Kratzer entfernen: Bei CDs und Co hilft die Elektronik

Ein Alptraum: Wichtige Daten werden benötigt. Diese wurden auf einer CD, DVD oder Blu-ray aufbewahrt und sind jetzt nicht mehr einzulesen? Die Datenträger in den Müll zu schmeißen wäre voreilig. Es gibt unterschiedliche Methoden die Dateien auf dem Medium wieder zum Laufen zu bringen.

Eine Software-Lösung ist über das Schlagwort „Datenrettung“ am PC zu finden. Alternativ können diverse Hausmittel genutzt werden, um selber aktiv zu werden. Dazu gibt es auf www.kratzer-entfernung.de eine ausführliche Anleitung. Eine dritte Möglichkeit stellen die Elektronik-Geräte diverser Marken her, welche zum Reinigen und Polieren verwendet werden.

Warum hilft das Polieren bei Kratzern und Kerben?

Das Polieren ist ein Schleifprozess. Die oberste Schicht der Disc wird hierbei leicht abgetragen. Dadurch geschieht folgendes: Die Kratzer werden kleiner. Vielleicht verschwinden sie sogar. Allerdings ist es häufig gar nicht nötig, dass die Einkerbungen vollständig abgetragen werden. Hauptsache der Datenträger ist wieder einzulesen.

Nun ist aber nicht jede Beeinträchtigung durch Polieren zu lösen. Knicke und Dellen werden dadurch nicht repariert. Zudem ist eine bedruckte Seite auf diesem Weg nicht abzuschmirgeln. Und sehr tiefe Kratzer lassen sich so ebenfalls nicht entfernen.

Wie funktioniert der elektronische Helfer?

Die Elektronik schaut aus wie ein Disc-Player, bloß mit etwas größeren Volumen. Dort wird die Disc eingefügt. Hierbei kann es sich um eine CD, DVD, Blu-ray, aber auch um ein PS4 Spiel handeln. Im Zweifel ist beim Hersteller nachzufragen.

Mitgeliefert werden, neben dem Elektrogerät, meist noch eine Bürste und diverse Mittel zum Polieren. Diese reichen für eine begrenzte Anzahl von Vorgängen, können aber auf Wunsch nachbestellt werden. Nachdem die „Scheibe“ eingelegt, der Tank gefüllt und der Startknopf betätigt wurde, heißt es warten.

In diesem Zeitraum übernimmt das Gerät das Polieren vollautomatisch. Nachdem der Vorgang gestoppt hat, ist ein neuer Versuch beim Einlesen zu unternehmen.

So ist keine Datenrettung nötig!

Dieser Abschnitt ist nicht hilfreich, wenn aktiv nach einer Lösung gesucht wird, Daten wiederherzustellen. Aber durch eine doppelte Absicherung kommt dieses Problem gar nicht erst auf. Und inzwischen gibt es diverse Methoden seine Inhalte abzuspeichern.

Neben dem Klassiker, dem Brennen von CDs, DVDs und inzwischen sogar Blu-ray, haben sich USB-Sticks immer mehr durchgesetzt. Auch externe Festplatten finden häufiger Verwendung. Aber auch Micro-SD Karten und eine Speicherung in der Cloud sind möglich. Bei der doppelten Absicherung empfiehlt es sich, auf zwei unterschiedliche Methoden zurückzugreifen. Wer doppelt sichert, muss in der Regel keine Datenrettung vornehmen.

Kommentare sind geschlossen.